Osterchüechli


01.04.2021

 

Das traditionelle Osterchüechli gehört in der Schweiz zum Osterfest dazu. Es wird mit Griess oder Reis gemacht und mittlerweile findet man auch viele verschiedene Rezepte dazu.

 

Mein Osterchüechli ist mit Griess gemacht. Dekoriert wird es mit Puderzucker und Zuckereili.

 

Viel Spass beim ausprobieren.



Du brauchst

Teig

100g Mehl

1 Prise Salz

1 EL Zucker

50g Butter

1/2 Zitronenschale

1/2 Ei, verquirlt

 

Füllung

2 Eier

1 Prise Salz

2dl Milch

2 EL Hartweizengriess

1/2 Zitrone (Schale & Saft)

25g Butter

2 EL Blütenhonig

2 EL Mandeln gemahlen

 

Deko & Zubehör

4 Tartelettes Förmchen

wenig Butter für die Förmchen

Puderzucker

Zuckereili

 

Zubereitung

Teig

Mehl mit Salz und Zucker mischen.

 

Butter in Flocken dazu kneten, bis ihr sie nicht mehr spürt.

 

Zitronenschale dazu reiben.

 

Das halbe Ei verquirlt dazu geben und zu einem Teig kneten. Diesen kühl stellen, bis die Füllung fertig ist.

 

Füllung

Eier trennen. Eiweiss mit Salz steif schlagen & kühl stellen. Eigelb in eine Schüssel geben.

 

Milch in der Pfanne aufkochen, Griess einrühren und kurz auf niedriger Stufe weiterkochen lassen, bis es eine kompakte Masse gibt. Achtung es brennt schnell an!

 

Pfanne vom Herz nehmen, die Zitronenschale und Saft einrühren.

 

Butter, Honig und die gemahlenen Mandeln mit dem Eigelb vermischen und anschliessend die Griessmasse beigeben. Alles gut vermischen.

 

Das Eiweiss mit dem Teigschaber vorsichtig unterziehen.

 

Nun nehmt ihr den Teig aus dem Kühlschrank, wallt ihn aus und kleidet die gebutterten Tartelette Förmchen damit aus.

 

Nun die Füllung in die Förmchen geben und backen.

 

Backen

Ober-, Unterhitze 200° / mittlere Rille / 18 Minuten

 

Fertigstellung

Nach dem backen die Osterchüechli auskühlen lassen, aus den Förmchen lösen und mit Puderzucker bestäuben. Für die Deko die Zuckereili darauflegen.