Schenkeli

21.02.2022

 

Was wäre Fasnacht ohne selbstgemachte Schenkeli. Ich liebe sie und backe sie auch ab und zu unter dem Jahr. Bis sie jedoch so ausgesehen haben und für mich geschmacklich perfekt waren, musste ich doch ein paar Anläufe nehmen. Das Rezept ist jetzt aber nicht mehr wegzudenken.

 

Viel Freude damit und gutes Gelingen.



Du brauchst (für 10 Stück)

50g Butter

90g Zucker

1 Prise Salz

 

1 1/2 kleine Eier

 

1/2 Zitronenschale

1 EL Milch

 

220g Weissmehl

1/2 TL Backpulver

 

Fritteuse oder Pfanne

Frittieröl

Schaumkelle

Haushaltpapier zum abtropfen

Gitter zum auskühlen

 

Zubereitung

Butter mixen bis sich Spitzchen bilden. Zucker & Salz mitrühren.

 

Eier auf kleiner Stufen mit mixen bis die Masse hell ist und es keine Klümpchen mehr hat.

 

Zitronenschale, Milch mit mixen

 

Mehl und Backpulver beigeben und kurz auf kleiner Stufe mix mixen. Nachher von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten.

 

Teig in Klarsichtfolie legen und 20-30 Minuten ins Tiefkühlfach stellen.

 

Teig in 10 gleichgrosse Stücke teilen und zu einer 2cm dicken und 10cm langen Wurst (inklusive zugespitzten Enden) formen.

 

Frittieren

Öl auf 170° erhitzen und 4 1/2 Minuten frittieren (nach 2 Minuten wenden)