Babka mit Rhabarber


28.04.2021

 

Lange habe ich überlegt, ob ich euch dieses Babka Rezept auf den Blog stellen soll. Vielleicht fragt ihr euch wieso...?! Geschmacklich war er es fabelhaft, jedoch farblich sieht es nicht so farbig, ansprechend aus wie ich es mir erhofft habe.

 

Weil ich Rhabarber liebe, konnte ich es dann doch nicht lassen es hier zu verfassen. Hoffe ihr habt trotzdem viel Freude am Rezept.



Du brauchst

Teig:

500g Mehl

1 Pk. Trockenhefe

50g Zucker

1 TL Salz

 

75g Butter weich

 

1 Ei

 

2dl Milch

 

Füllung:

250g Rhabarber (ungeschält)

1 Pk. Vanillezucker

0.5dl Wasser

 

2 TL Himbeersirup

1 EL Maizena

 

Glasur:

beliebig Puderzucker mit Wasser

 

Cakeform mit Backtrennpapier ausgelegt ca. 30cm.

 

Zubereitung

Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz mischen

 

Butter in Flocken dazu geben, von Hand hinein kneten bis du sie nicht mehr spürst.

 

Ei beigeben.

 

Milch erwärmen, nach und nach beigeben und den Teig 5-7 Minuten weich kneten.

2h ruhen lassen.

 

Nun den Teig rechteckig auswallen (ca. 30x40cm).

 

Füllung:

Rhabarber in kleine Stücke schneiden, mit dem Vanillezucker & Wasser weichkochen.

 

Himbeersirup & Maizena beigeben, pürieren und auf den Teig verteilen.

 

Jetzt den Teig von der langen Seite her aufrollen und in der Mitte durchschneiden. Die beiden Teigstränge übers Kreuz legen und verdrehen.

 

In die vorbereitete Form legen und nochmals 20-30 Minuten gehen lassen.

 

backen

 

nach dem backen:

Puderzucker mit etwas Wasser mischen und noch warm damit bestreichen.

So gibt es den schönen Glanz.

 

Backen

Ober-, Unterhitze 180° / 2t unterste Rille / 45 Minuten

(nach 30 Minuten ein Backtrennpapier obendrauf legen)