Sauerteigbrot


06.07.2021

 

Wie ihr wisst, backe ich mein Brot fast immer selbst. Ich möchte wissen was drin ist und ein grosser Aufwand in es in meinen Augen auch nicht. Für mich schmeckt ein selbstgebackenes Brot einfach so viel besser, vor allem wenn es noch leicht warm ist.

 

Einen Sauerteig herzustellen ist jedoch sehr zeitaufwändig und braucht Erfahrung. So habe ich mich gefreut, dass ich das neue Sauerteigpulver mit Hefe von Dr. Oetker ausprobieren durfte. Es ist ganz simpel in der Handhabung und im nu steht ein frisch gebackenes Brot auf dem Tisch.

 

Mein Sauerteigbrot habe ich mit Weiss-, & Ruchmehl gemacht und dazu mit gerösteten Sonnenblumenkernen verfeinert. Es war einfach himmlisch gut.



Du brauchst

250g Weissmehl

250g Ruchmehl

10g Salz

Sauerteigpulver mit Hefe von Dr. Oetker

3dl lauwarmes Wasser

 

beliebig viele Sonnenblumenkernen

 

Zubereitung

Mehl, Salz und Sauerteigpulver in der Schüssel der Küchenmaschine vermischen.

 

Das Wasser unter ständigem Rühren langsam einrühren.

10 Minuten auf mittlerer Stufe kneten lassen.

 

Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und 1/2 Stunden gehen lassen.

 

Sonnenblumenkernen in einer Bratpfanne leicht anrösten.

 

Den Sauerteig aus der Schüssel nehmen, flach drücken und die Sonnenblumenkernen darauf verteilen. Den Teig falten, zurück in die Schüssel legen und abgedeckt nochmals

1 Stunde gehen lassen.

 

Sauerteig aus der Schüssel nehmen, zu einem Brot formen und auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen. Den Teig etwas bemehlen und Rauten einschneiden.

 

Den Teigling nochmals 30 Minuten gehen lassen und anschliessend backen.

 

Backen

Auf den Backofenboden eine mit Wasser gefüllte, hitzeresistente Schüssel stellen.

 

2t unterste Rille, Ober,- Unterhitze 230° / 15 Minuten backen -- dann den Backofen kurz öffnen, so dass der Dampf entweichen kann. Nochmals 15 Minuten fertigbacken.