Laugenbrezel


08.11.2020

 

Ich liebe Laugenbrezel, schon immer.

Laugengebäcke sind meine Favoriten. Aber natürlich nur die selbst gemachten :-)

 

Ich gebe zu, sie brauchen etwas Zeit und Geduld. Aber es lohnt sich auf jeden Fall das Rezept auszuprobieren. Mit Butter schmecken sie für mich am Besten & die Körner als Topping sind für mich "es Träumli".

 

Wenn ihr sehen möchtet, wie man sie formt, könnt ihr unten das Video anklicken.

 

Viel Spass beim Backen !!



Du brauchst

500g Weissmehl

1 Beutel Trockenhefe

2 TL Salz

30g Butter

3dl lauwarmes Wasser

 

1 Beutel Natron à 50g

1 EL Salz

1 Liter Wasser

 

verschiedene Körner

 

Zubereitung

Mehl, Hefe, Salz in der Schüssel der Küchenmaschine vermischen.

 

Butter in Flocken dazu geben, vermischen.

 

Das Wasser unter ständigem Rühren langsam einrühren.

5 Minuten auf mittlerer Stufe kneten lassen.

 

Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und 2 Stunden gehen lassen.

 

Teig aus der Schüssel nehmen, in 8 Stücke à ca. 85g teilen.

 

Brezel formen, (das Video findet ihr weiter unten), auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech legen und mit dem feuchten Tuch nochmals 30 - 40 Min. ruhen lassen.

--> Das Blech muss im Tiefkühler Platz haben.

 

Das Blech in den Tiefkühler stellen & 30 Min. ruhen lassen.

 

Backofen vorheizen.

 

Natron, Salz und Wasser zum Kochen bringen, dann Hitze runterstellen und leicht köcheln lassen.

 

Brezel aus dem Tiefkühler nehmen. Jedes Einzelne 30 Sekunden mit einer Schaumkelle in die Natronlauge tauchen, herausnehmen, aufs Blech zurücklegen und sofort mit Sesam bestreuen.

 

Backen und sich freuen :-)

 

Backen

2t unterste Rille, Ober,- Unterhitze 220° / 25 Minuten backen

 

(Ca. nach 15 Minuten ein Backtrennpapier obendrauf legen, dass sie nicht zu dunkel werden.)


Videoanleitung zum Brezelformen