Knoblauchbrot


11.06.2021

 

Ich liebe selbstgemachtes Knoblauchbrot. Es schmeckt so frisch, fluffig und passt perfekt zu Salat oder Grilladen. Das ist eine meiner Lieblingsbeilagen.

 

Probiert es auf jeden Fall aus. Viel Spass mit dem Rezept.



Du brauchst

500g Mehl

1 Beutel Trockenhefe

10g Salz

2 EL Öl

3dl lauwarmes Wasser

 

120g Butter weich

3 Knoblauchzehen

beliebig Salz, Pfeffer, Oregano

 

Kuchenform mit Durchmesser 24cm

Backtrennpapier

Butter für die Form

 

Zubereitung

Mehl, Hefe, Salz in einer Schüssel vermischen. Öl beigeben.

 

Das Wasser unter ständigem Rühren langsam einrühren.

5 Minuten auf mittlerer Stufe kneten lassen.

 

Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und 2 Stunden gehen lassen.

 

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen & in sehr kleine Stücke schneiden. Butter, Salz, Pfeffer, Oregano beigeben und alles mit einer Gabel gut vermischen. Kühl stellen.

 

Nun den Teig in 20 Stücke à 40g teilen, etwas flach drücken und in jedes ca. 1 TL vom Knoblauchbutter geben. Nun die Brötchen sehr gut verschliessen, dass die Butter nicht aufläuft.

(Einen kleinen Teil der Knoblauchbutter bleibt übrig, die kannst du mit einem Pinsel nach dem backen über das Knoblauchbrot streichen.)

 

Den Boden der Kuchenform mit Backtrennpapier auskleiden und den Rand mit wenig Butter bestreichen. Nun die Brötchen Kreisförmig hineinlegen und nochmals 20-30 Minuten gehen lassen. Anschliessend backen.

 

Nach dem backen aus der Form nehmen und mit der restlichen Knoblauchbutter bestreichen.

 

Am besten schmecken sie, wenn sie noch leicht warm sind.

 

Backen

Ober,- Unterhitze 180° / mittlere Rille / 35 Minuten