Grittibänz


06.12.2020

 

Alle Jahre wieder dürfen wir die feinen Grittibänzen backen. Und ja zugeben, wir backen sie mehr als nur einmal. Bei uns ist der Samichlaustag traditionell am zweiten Donnerstag im Dezember und wir beginnen schon im November mit dem Chlauschlöpfe um den Chlaus pünktlich aus dem Häusschen zu locken :-)

Zum verzieren nehmen wir Rosinen, Nüsse, Schokodrops oder Hagelzucker.



Du brauchst

500g Mehl

1 Beutel Trockenhefe

1 TL Salz

50g Zucker

1 Beutel Vanillezucker

 

50g Butter weich

 

2,75dl Milch lauwarm

 

1 Eigelb und etwas Milch zum bestreichen

 

Für die Verzierung: Rosinen, Nüsse, Schokodrops oder Hagelzucker

 

Zubereitung

Mehl, Hefe, Salz, Zucker, Vanillezucker vermischen.

 

Die Butter von Hand in Flocken dazugeben, hineinkneten bis ihr die Butter

nicht mehr spürt.

 

Die Schüssel in die Küchenmaschine geben & die Milch langsam einrühren. Den Teig mindestens 5 Minuten kneten lassen, bis er schön weich ist.

 

Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken & den Teig 2h gehen lassen.

 

Den Teig in 6 Stücke à ca. 150g teilen und als Grittibänze formen.

 

Mit der Eigelb, Milchmischung bepinseln und nach Lust und Laune verzieren.

 

Backen und geniessen

 

Backen

Ober-, Unterhitze 200° / 2t unterste Rille / 25 Minuten backen

 

(Ca. nach 10 Minuten mit einem Backtrennpapier bedecken, dass sie oben

nicht zu schwarz werden.)